Suche


Studienfahrten der Fachoberschulen und der Berufsoberschule


Tour to Italy                               Itinerary/report

In the course of the COMENIUS "EUWAPOL" project of Hannah-Arendt-Schule, nine 6th-graders of the vocational college, three teachers and the principal paid a visit to two vocational colleges in Italy from 2nd to 7th February 2013.

On early Saturday morning we started our tour at Hanover Airport. Soon after we were cordially welcome by our Italian colleagues at Verona airport who picked us up taking us to our hotel, which was perfectly located as it was close to the city centre of Verona and the two partner schools alike. To cut a long story short: the programme covering the forthcoming days, which our Italian partners had arranged for us and the Estonian delegation, turned out to be a stunning and gorgeous one. We were shown around in Verona and Mantova to see and visit some of the famous sights. Arts and history galore! There was live entertainment in the evening when we learnt something special about Italian folk music, even got involved in dancing to it! We walked along the shores of Lake Garda in pure sunshine; we repeatedly were given the opportunity to take a taste of the delicious Italian cuisine. However, there was sufficient time left to keep on working on our project. Students from Estonia, Italy and Germany could professionally show and discuss their presentations in several workshops. All teachers  successfully further developed the didactic module of the project, thus preparing content for the final report. On the last day of our trip all Estonian and German partners got their certificates of participation in this European project during a celebratory final meeting in "FERMI" college in Verona.

This trip to Italy will be kept in good memory as we have made friends and gained lots of new experience; we have lived the European idea - not virtually but in reality.

We will be hosting a group of 30 Estonian and Italian students and teachers  at the beginning of April in Hanover; we will do our utmost to reciprocate the heartfelt warmth and hospitality shown to us in Italy and Estonia by our mutual friends.


Kathleen Baier; Anaiis Duarte Paulos; Christine Ebert; Olga Gettmann; Mareike Lühmann; Lisa Otto; André Rohrberg; Christina Siemer; Sina Spreen

Katja Dietrich   Heike Husmann   Dr. Fritz Michler    Ruediger Saemann





Studienfahrt London
 


Wir (20 Schülerinnen, 9 Schüler und zwei Lehrerinnen) flogen am Montag um kurz vor sieben Uhr von Hannover nach London Stansted. Nach der Landung wurden unsere Pässe kontrolliert und nach dem Warten auf unser Gepäck, wurden wir von einem Bus zu unserem Hotel gefahren. Der Name des Hotels lautete „Days Hotel Waterloo“, das Hotel lag zentral und nicht weit von der U-Bahn entfernt. Wir mussten erst einmal alle Koffer in einem Zimmer abstellen und darauf warten, dass unsere Zimmer frei wurden. In der Zeit, wo wir noch nicht auf unsere Zimmer konnten, sind wir alle gemeinsam zu Camden Markets gefahren. Camden Markets ist eine Straße mit allerhand Geschäften, wo wir in Gruppen unterwegs waren. Nachdem wir von Camden Markets zurück kamen, konnten wir unsere Zimmer beziehen. Die Zimmer waren gut ausgestattet.

Am ersten Abend fuhren wir mit dem berühmten Riesenrad, dem „London Eye“. Durch die großen Glasgondeln konnten wir die ganze Schönheit Londons bei Nacht von oben betrachten. Wir konnten zum Beispiel den Big Ben und den Palast von  Westminster sehen.

Dienstag haben wir dann eine Stadtführung gemacht, den so genannten „Piccadilly Walk“, dabei waren wir in Soho und Chinatown und haben viele geschichtsträchtige Theater gesehen und auch einiges über die Geschichte von London erfahren. Abends haben wir fast alle das Musical „We will Rock you“ besucht. In dem Musical wurden fast alle bekannten Lieder von Queen zu einer Geschichte zusammengefasst und wiedergegeben. Das Musical war restlos ausverkauft, die Stimmung  war unbeschreiblich, bei manchen Liedern sang und klatschte der ganze Saal mit, außerdem war die Umsetzung der einzelnen Lieder sehr gut und das Musical war einfach nur sehenswert.

Am Mittwoch besuchten wir vormittags Madame Tussauds, dort konnten wir viele Berühmtheiten betrachten, wie zum Beispiel Bruce Willis, Tiger Woods und Albert Einstein. Bei Madame Tussauds konnte man auch einen 4D Film sehen, wobei die Figuren von Marvel vorkamen, unter anderem Spiderman, Iron Man und Hulk. Den Rest des Tages hatten wir frei, außer diejenigen, die am Abend das Musical „Mamma Mia“ besuchten, das auch sehr gut gewesen ist.

Donnerstag haben wir dann alle einen Trip nach Oxford unternommen, wir fuhren zuerst mit der Straßenbahn zu einer Bushaltestelle, von dort aus sind wir mit dem Bus ungefähr zwei Stunden nach Oxford gefahren. In Oxford wurden wir in zwei Gruppen mit je einer Stadtführerin aufgeteilt. Wir haben ein College besichtigt und viele Informationen über Oxford und seine Geschichte erhalten. Uns wurden auch einige Orte gezeigt, die in den Harry Potter Filmen vorkamen. Nach der Führung hatten wir noch ungefähr zwei Stunden Freizeit, bevor wir mit dem Bus zurück nach London gefahren sind.

Freitag mussten wir früh unsere Zimmer räumen, unsere Koffer wurden in einem Zimmer eingeschlossen, danach hatten wir noch einige Stunden Zeit, um einige Einkäufe zu erledigen und Fotos zu machen. Wir wurden dann von einem Bus an unserem Hotel abgeholt und zum Flughafen Stansted gefahren. Wir flogen dann um 20.30 Uhr zurück nach Hannover und kamen nach deutscher Zeit um 22.30 Uhr in Hannover an.

Alles in allem hatten wir eine tolle Woche und haben viel erlebt.






Studienfahrt Matrei

Bei dem Jahrgang FOS Wirtschaft & Verwaltung 2012/13 fanden zwischen dem 08.02.13 – 16.02.2013 die Studienfahrten statt.
Herr Lindmüller, Herr Hosang, Frau Kranz, Herr Adrian und Herr Kaplick fuhren mit knapp 40 Schülern aus dem Jahrgang nach Matrei (Osttirol, Österreich).
Mit ungefähr einer Stunde Verspätung kam der Bus am ZOB in Hannover an, um uns nach Matrei zu bringen.
Nach knapp  13 Stunden Busfahrt mit 4 eingelegten Pausen sind wir in Matrei angekommen.
Sofort nach Ankunft wurde die Ski-Ausrüstung ausgeliehen, denn erst nach dem Mittag konnten wir auf die Zimmer.
Der Samstag stand uns zur freien Verfügung, um für die kommende Woche einzukaufen oder zum Beispiel den verpassten Schlaf nachzuholen.
 

Es folgten 6 vollgepackte Tage mit viel Sport, Spaß und Unterhaltung.

Sonntag: 1. Tag auf der Piste - Pisten Dulli des Tages: Steffi
Montag: schlichter Ski-Tag - Pisten Dulli des Tages: Patrick & Herr Lindmüller
Dienstag: schlichter Ski-Tag - Pisten Dulli des Tages: Dilara & Nadine
Mittwoch: Rodeln :D :D :D - Pisten Dulli des Tages: Annika & Sam
Donnerstag: schlichter Ski Tag - Pisten Dulli des Tages: Jan & Ergin
Freitag: der letzte Tag auf dem Berg
Samstag: circa 08:00 Uhr Abreise

  Am schönsten war, dass man durch die Studienfahrt den Jahrgang an sich besser kennen gelernt hat. Es sind neue Freundschaften entstanden und jeder hatte seinen Spaß auf die eine oder andere Art und Weise ;-)

Am 15.02. hatte Maurice Geburtstag, welches selbstverständlich auch „leise“ um 0:00 Uhr gefeiert wurde xD
Die Rückfahrt am Samstag erfolgte sehr leise… leiser als auf der Hinfahrt ;-)

Divya, FW22E

Besondere Angebote

Bildergalerie